DE EN
 
 

MTU Aero Engines AG

Der Slider: Wir geben Schub für die Zukunft.

In den ersten Tagen des Jahres 2019 trat MTU Aero Engines AG an VRPE mit dem Wunsch heran, die nächste Generation des Geared Turbofans auf der Paris Airshow im Juni 2019 zu präsentieren.

Die Anforderungen an das Triebwerksprogramm sind vielfältig. Um die Effizienz-Ziele zu erreichen wurden neue industrielle Roadmaps eingeführt. Neue Technologien tauchen mit rasender Geschwindigkeit auf. Viele werden schon heute zum Einsatz gebracht und das Triebwerk der Zukunft ist eine sich ständig weiterentwickelnde Realität. MTU Aero Engines AG möchte ihren großen Anteil an den vielfältigen Innovationen auf dem Weg in Richtung einer besseren, grüneren Luftfahrt anschaulich vermitteln.

Spoiler-Alarm: Es wird ein Slider! Also etwa nichts Neues unter der Münchner Sonne?

Die Erklärung und Vermittlung hochtechnischer Systeme ist die dauernde Herausforderung des MTU Aero Engines AG Marketingkommunikationsteams – und das tägliche Brot von VRPE. Diesmal allerdings werden wir etwas darstellen, das bisher noch nicht existiert.

Konzeption

In gemeinsamen Workshops wurde schnell „Augmented Reality“ als Erlebnis der Wahl identifiziert. Die Paris Airshow, gilt als Leitmesse der Industrie. Die Ansprüche der Aussteller sind entsprechend hoch. Das Exponat muss sofort beeindrucken und sich gleichzeitig perfekt in den neuen Unternehmensauftritt und die Messe-CI einfügen.

Als vertikal integrierter Anbieter von 3D Kommunikation zeichnete VRPE verantwortlich für die gesamte Entwicklung, Design und Produktion des interaktiven Exponates. Vom grundlegenden Slider-Konzept bis hin zur wunderschönen illuminierten Skulptur, von der perfekt abgestimmten Kommunikationselektronik über das Storyboard, UI/UX, Motion Design und Softwareprogrammierung.

Entwicklung

Zunächst kreierten die VRPE Designer aus den 2D Motiven des neuen Messestandes, den sie vor Kurzem erst selbst entwickelten, den stylischen 3D Lichtrahmen eines Triebwerks – die Entwicklung ist fließend, das Resultat wirkt ganz natürlich.

Die nächste Innovation liegt in der UI/UX, die den Menschen ins Zentrum setzt und der umfassenden Vermittlung von MTU Botschaften und Technologien dient. Hierfür reduzierte das Team die überwältigende Menge an komplexen Informationen auf ein Fünf-Ebenen-Interface. Das Slider-Exponat kann so die gesamten Informationen mit einer an sich sehr simplen Interaktivität vermitteln.

Umsetzung

Gedruckte 3D Modelle der MTU Triebwerksmodule sind in die Zukunftsversion eines Triebwerks eingebettet. Die grundlegende Botschaft ist eindeutig: MTU ist bereit für die Zukunft – die ersten Hürden wurden bereits genommen.

Die Interaktion selbst ist natürlich: Jede der AR Ebenen kann –  ähnlich einem Vorhang – vor dem 85“ Touchscreen zurückgezogen werden. Jede Ebene steht dabei für einen Hauptschritt auf der industriellen Roadmap und entwickelt sich synchron zur Bewegung und abgebildeteEntwicklungsphase. Touch-Points erlauben mit nur einer Berührung das tiefere Eintauchen in zeit- und technologiebezogene Themen.

Die Ventuz-gesteuerten Inhalte, die Sensoren und sämtliche mechanisch/elektronischen Teile arbeiten in perfekter Harmonie. Finish und Gesamtqualität des Exponates sind so herausragend, wie man es von der Marke MTU Aero Engines AG erwartet.

Die Rückmeldung der Besucher vor Ort ist dementsprechend: Unzählige Interaktionen generierten Diskussionen und Erkenntnisse. Mit dem Slider treibt MTU effektiv den Austausch und die Entwicklung des neuen Geared Turbo Fan an.

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren
Kunde
MTU Aero Engines AG
Zeitraum
2019
Fotos
Koy+Winkel Fotografie