DE EN
 
 

MTU Aero Engines

Konzept, Design und Mehr. Für internationale Messen.
Der Benchmark im Bereich High-Tech.

2006 startete eine Zusammenarbeit, die in Art und Ergebnissen ihresgleichen sucht. Der Auftrag: Alles neu, alles einheitlich für den MTU Konzern. Status heute: Alles Gedachte und Gemachte ist bisher unerreicht in der gesamten Branche. Das Messekonzept für Stand und Außengebäude (Chalet) ist adaptierbar für alle Unternehmensbereiche, Größen, Länder und Anlässe. Integriert, modular, flexibel, transportabel und funktional sowie standhaft selbst bei höchsten Belastungen. Die Umsetzung besticht durch Einzigartigkeit, technische Innovationen und geniale Details. Das Key Visual schrieb zusätzlich seine eigene Erfolgsgeschichte. Genau wie das Digitalkonzept. Dieser Pitchgewinn war wegweisend. Und obendrein durch den langfristigen, fehlerfreien Einsatz für MTU sehr kostengünstig. Win. Win. Win.

Konzeption

Das ganzheitliche Messekonzept für den integrierten Markenauftritt von MTU musste ein innovatives Meisterwerk werden. Einzigartig und edel. Mit einem Stand, der das Produktportfolio inszeniert und einen Hospitality-Bereich bietet, der Lounge, Catering, Restaurant, Konferenzräumen für Meetings, Büros und mehr umfasst. Für Kunden und für die Presse. Umsetzbar auf 500 Quadratmetern und auf 10. Flexibel. Schlicht. Und schön.
Das Chalet musste in seinem Konzept korrespondieren, aber natürlich auch eigene Innovation bieten. Idee: Räume und Bereiche, die sich schnell und einfach umbauen lassen. So wird etwa der Lounge-Bereich vorübergehend zum Pressenzentrum, inklusive Bestuhlung und erforderlicher Technik, oder zum Separee für einen Investoren-Talk mit seinen typischen Anforderungen. Den Hospitality-Bereich konzipierten wir warm und mit fließenden Formen: damit sich Mitarbeiter und Besucher wohlfühlen. Neben der Innenarchitektur verantworteten wir den Ausbau, die Fassade und die Terrasse.
Beim Digitalkonzept setzten wir auf Simplizität und Sichtbarkeit: Attraktiver Content auf großen TFT-Displays zieht die Menschen an den Stand und die bedienerfreundliche Technik verleitet sie zur Interaktion. Alternativ nutzt das Standpersonal die Installationen zur Präsentation – die Informationen sind immer be-greifbar.

Entwicklung

Großartige Ideen brauchen neuartige Inszenierungen: Wir machen mit Aluminium, was noch keiner gemacht hat. Das betrifft die Berechnung der Statik, den handwerklichen Aufbau, den Einbau der Elektronik etcpp. Neben der Technik hat der Service Top-Prio, besonders im Chalet: Wir komponieren die perfekte Harmonie zwischen kühler Technikanmutung und Wohlfühlformen mit warmen Farben. Exakt das Spannungsfeld, das die Marke im Sinne des Auftraggebers auflädt.
Die Räume sind funktional und ästhetisch: sie bieten Arbeitsraum und Stauraum, zugleich Ruheoasen und Inseln der Kommunikation. Bei maximaler Geräuschreduzierung bedeutet das für Standpersonal und Besucher höchsten Komfort.
Bedienkomfort ist auch das Credo der Software: Wir programmieren ein Interface ohne Berührungsängste. Und für die Techniker im Backoffice ein Content Management System, mit dem sie die Inhalte jederzeit verändern können. Ein neuartiges Halterungskonzept gehört genauso zu unseren Leistungen wie ein Sicherungskonzept – denn die IT ist so schön, dass sie zum Mitnehmen verführt. Und sie ist auch so gut: Aus den digitalen Inhalten wird später eine App entwickelt. Die erste Firmen-App am Markt, noch ein Benchmark in der Branche.

Umsetzung

Das Grundkonzept der Messe hat bis heute Bestand. Dabei ist es alles andere als statisch, sondern erlaubt uns bahnbrechende Weiterentwicklungen: Neuartige, einzigartige Exponate lassen sich bruchlos integrieren, zum Beispiel die Holomagica.
Das Chalet beschreiben die Mitarbeiter als einen Ort, an dem sie gerne arbeiten, der sie stolz macht und mit dem sie sich 100prozenitg identifizieren können. Die Besucher bestätigen: Wir fühlen uns hier wohl. Wir fassen zusammen: Ein Chalet, in dem passiert, was passieren soll.
Die App ist auf allen mobilen Geräten des Konzerns installiert. Sie dient primär der Präsentation beim Kunden. Aber die hohe Downloadzahlen zeigen: Sie stillt die Neugier bei Interessierten in der ganzen Welt.
Strahlender Held über allem bleibt das Key Visual. Kreiert exklusiv für die Messe, trat es einen ungeplanten Siegeszug an: Es wurde zum Hauptmotiv für die gesamte Konzernkommunikation, findet sich heute auf allen Medien von den Werbemitteln über Printmedien bis zum Film. Denn in ihm kommt der Markenkern von MTU auf einzigartige Weise zum Ausdruck: extrem reduziert, aufs Wesentliche beschränkt. Und daher universell einsetzbar. Einfach. Genial. Für MTU. Und für uns ein Konzeptwerk, auf das wir stolz sind.

Kunde
MTU Aero Engines
Zeitraum
2006-2016
Fläche
bis 250 qm
Fotos
MTU, Gregor Hübl, K+W Fotografie, Lisa Ködel, Heiko Preller