DE EN
 
 

MTU Aero Engines

Mit neuem Antrieb.

Erfolg verpflichtet zur Exzellenz. Das EJ2000 Triebwerk ist mehr als das Muskelpaket des Eurofighters; wie jedes moderne Fighter-Triebwerk bestimmt es die Einsatzmöglichkeiten des Flugzeugs. Und diese sind jetzt schon beeindruckend. Und doch: die nächste europäische Kampflugzeuggeneration wird neue Grenzen setzen. Dafür wird es ein Triebwerk der Superlative brauchen: intelligenter, flexibler, leistungsfähiger und doch sparsamer. Ein Unternehmen hat das Wissen und das Können: die MTU Aero Engines AG. Das zeigen wir auf der ILA 2018 in Berlin.

Konzeption

30 Jahre: das Projekt einer Generation. Geboren aus dem politischen Willen Deutschlands und Frankreichs. Präsentiert auf der ILA. Es geht um viel für den Industrie-Standort Deutschland und für unseren Kunden. Nach dem Erfolg unseres gemeinsamen Triebwerk-Exponats ("HoloMagica") wendet sich MTU wieder an VRPE. Mit hohen Erwartungen, denn die Kommunikation- und Marketingspezialisten des Triebwerksherstellers wissen von unserer Erfahrung in Puncto RFID Exponate. Darauf soll zurückgegriffen werden. Die Zeit ist knapp. Beide Teams gehen engagiert ans Werk.

Entwicklung

Trotz oder gerade wegen der Dringlichkeit und Wichtigkeit des Projekts wird zunächst viel Zeit für Analyse und Verständnis investiert. Eine große Dokumentation wird VRPE zur Verfügung gestellt. Auf Mindmaps und Synthesen folgen „Clusters“ und Storyboards. Die Zusammenhänge sind komplex und es steht viel im Spiel:  Ein stringenter Handlungsstrang verbindet bald Geschichte, Politik, Technologie und Wirtschaft. Unser gemeinsames Ziel ist eine klare Kommunikation. Und weil wir von MTU Aero Engines reden und selbst hohe Ansprüche haben, darf es nur beste Qualität und vollendete Ästhetik werden.

Umsetzung

Wie das Triebwerk, so das Team: Alleskönner lassen binnen wenigen Wochen einen Film, eine Interaktion und UI sowie viele Motion-Design-Sequenzen entstehen. Die bauliche Hülle wird entworfen und steht bald in Hochglanz bereit. Die Kommunikationselektronik ist bestens auf das Erlebnis abgestimmt. Selbst die Details überzeugen: ein 3D-Druck Triebwerk wird als haptisches Interaktionsmedium eingesetzt. Sieht gut aus. funktioniert. überzeugt. Ready for take-off!

Kunde
MTU Aero Engines AG
Fotos
K+W Fotografie, Berlin